Teeologie - Canto Chormusik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Teeologie

Heinrich Herlyn: Teeologie, Gedichte aus 10 Jahren, 96 Seitem, mit zwei Original-Illustrationen von Daniel Jelin und Ricardo Fuhrmann, 10,- Euro
(Die Hälfte des Kaufpreises geht an das malische Hilfsprojekt "Kalanso":)

    
In ersten Kapitel seines Erstlingswerkes widmet sich der Autor hingebungsvoll dem lyrisch gefeierten Genuss des ostfriesischen Nationalgetränkes, der mit ironischem Augenzwinkern als „Teeologie“ bezeichnet. Neben dem Zyklus „Die zwölf Monate“, des Vortrag ihm im Jahr 2019 zum Gewinn der Auszeichung „Die Goldene 13“ der Theaterwerkstatt in Marienhafe verhalf, finden sich in dem neunzigseitigen Bändchen humorvolle Oden an Alltagsgegenstände wie einen Milchschäumer oder auf den Grünkohl als ein Stück norddeutscher „Leitkultur“. Neben philosophischen Reflexionen über das Phänomen der Zeit und den Sinn des Lebens, finden sich zeitkritische Gedichte über die Bankenkrise, aber überraschenderweise auch Kindergedihte und einige Nonsensverse.
    
Teeologie

Hörst du wie der Kluntje knistert
und der Wasserkessel wispert?

Riechst du schon den Rausch von Düften
in den morgendlichen Lüften?

Siehst du Sahnewölkchen schweben
golddurchwirkte Muster weben?

Schmeckst du nun mit Zungenkraft
bittersüßen Zaubersaft?

Fühlst du endlich ein Behagen
tief in dir in deinem Magen?

Höher noch steigt der Genuss,
gibt die Holde dir 'nen Kuss.
Dezember

Wenn die Lichterketten blinken,
alle plötzlich Glühwein trinken,
wenn die Menschen dauernd feiern
und die alten Lieder leiern,

wenn sie eilen, hasten, laufen,
ständig irgendwo was kaufen,
wenn in langen Einkaufsnächten,
sie sich durch die Läden knechten,

wenn sich die Familien stressen,
Kalorien in Massen essen,
wenn es spannt in allen Nähten
und man plant schon die Diäten,

falte ich nur fromm die Hände,
bete fürs Dezember-Ende.
Der Kakadu

Es träumte einst ein Kakadu
vom Popocatepetl,
der lebte leider lange schon
im Käfig bei der Gretel.
Auch träumte er voll Weh
vom Titicacasee.
Doch Gretel blieb in Bethel.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü